• Öffnungszeiten Baugesellschaft Ennigerloh

    Sie erreichen uns in unserer Geschäftsstelle zu den folgenden Zeiten:

    Montag: 8.30 – 12.30 • 14.30 – 17 Uhr
    Mittwochs: 8.30 – 12.30 Uhr
    Donnerstag: 8.30 – 12.30 • 14.30 – 18 Uhr

     

     

  • Ansprechpartner Baugesellschaft Ennigerloh

    Zentrale Herr Westermann Tel.: 02524/26238-0
    Vermietung/Umzüge Herr Bohrt Tel.: 02524/26238-0
    Mieten/Mahnwesen Frau Kaminski Tel.: 02524/26238-12
    Betriebskostenabrechnungen Frau Kalthoff Tel.: 02524/26238-13
    Geschäftsführung Herr Oltmann Tel.: 02524/26238-0

  • Notdienst

    Wenn Sie uns mal nicht erreichen können und einen Notfall in Ihrer Wohnung haben, wenden Sie sich bitte direkt an eines unserer Partnerunternehmen.


    Notdienst bei Gasgeruch

    Stadtwerke ETO
    02524 / 5063 (24h erreichbar)


    Elektro

    Firma Borchers
    02524 / 2001
    0170 / 934 614 6 (Handy)


    Heizung- und Sanitärbetriebe

    Firma Dresemann
    02524 / 2105

    Firma Wiewel
    02524 / 5813


    Schlüsselnotdienst

    Firma Lanwehr, Oelde
    02522 / 9379410
    0172 / 5487585 (Handy)


    Kabelanschluss

    Unitymedia / Störung

    01805 / 660 100

  • Richtig heizen und lüften

    In einem 4-Personen-Haushalt werden täglich durch Duschen, Baden oder Waschen, Kochen und Wäsche trocknen bis zu 20 Liter Wasser an die Umgebungsluft abgegeben.

    Allein in einer Nacht gibt ein Mensch über Haut und Atemluft etwa 1,5 Liter Wasser an die Umgebung ab. Diese Feuchtigkeit wurde früher durch undichte Fenster und Ritzen größtenteils abgeführt.

    Doch heute sind die Wohnungen durch Isolierfenster und durch zusätzlich Dämmung der Außenfassade luftdicht abgeschlossen, so dass ein natürlicher Luftaustausch nicht mehr stattfinden kann. Die so in der Luft gestaute Feuchtigkeit sammelt sich an Wänden, Decken oder Ecken, was zu Schimmelpilzbildung führen kann.

    Doch Schimmel in der Wohnung stellt eine hohe Gesundheitsgefährdung dar. Daher ist ein regelmäßiger Luftaustausch für ein angenehmes und gesundes Raumklima unerlässlich. Doch damit das Heizen nicht zu sehr auf den Geldbeutel schlägt und Sie ein behagliches Wohnklima in der Wohnung erreichen, sollten Sie folgende Faustregeln beachten:

    • Gesamte Wohnung auf mindestens 20 ° heizen; heizen Sie kontinuierlich. Das spart mehr Energie, als wenn ausgekühlte Räume immer wieder aufgeheizt werden müssen.
    • Heizung auch über Nacht nicht ganz ausstellen, die Temperatur regelt sich über die Nachtabsenkung.
    • Während der Heizperiode unbedingt Dauerlüftung durch Kippstellung vermeiden.
    • Wichtig ist regelmäßiges Stoßlüften (3-4 mal täglich ca. 5 Minuten Durchzug).
    • Halten Sie die Heizkörper frei von Verkleidungen und stellen Sie die Möbel nicht zu nah an die Außenwand (ca. 5 cm Abstand).
    • Halten Sie Türen zu weniger beheizten Räumen stets geschlossen.
    • In den Wohnräumen keine Wäsche trocknen!